Willkommen

Das E-Team Duisburg-Essen e. V. wurde 2010 von Studenten der Universität Duisburg-Essen gegründet und verbindet seitdem Studenten mit der Begeisterung und Leidenschaft für den Motorsport mit elektrischem Antrieb. Motiviert durch die Chance in der neu geschaffenen Klasse „Formula Student Electric“ anzutreten, wurde noch im selben Jahr der erste Rennwagen konstruiert. Unsere Rennwagen tragen den Namen A40, benannt nach dem bekannten Ruhrschnellweg, der die beiden Städte unserer Universität verbindet.

UNSERE ABTEILUNGEN

Powertrain

Der Powertrain ist für die Gesamtumsetzung des Antriebsstrangs zuständig. Hierunter fallen alle Komponenten, die für die Leistungsübertragung von der Batterie bis zu den Reifen zuständig sind. Eine zusätzliche Aufgabe ist die Kühlung dieser Teile. Der Powertrain hat hierbei Verantwortungsbereiche aus der Mechanik, wie Getriebe oder Antriebswellen, aber auch aus der Elektrik, wie Umrichter oder Batterie.

LV-Elektrik

Die Aufgabenfelder der LV-Elektrik reichen vom Design unserer Fahrzeugplatinen bis hin zur Auslegung und späteren Verdrahtung des Kabelbaumes. Zudem wird die eingesetzte Sensorik, auch vor dem Hintergrund des Einbauortes, maßgeblich von der LV-Elektrik mitbestimmt.

Fahrwerk

Das Fahrwerk ist einer der Hauptbestandteile eines jeden Autos und so auch für uns als Rennteam besonders wichtig, um die Kraft der Motoren effizient auf die Straße zu bringen. Die Abteilung Fahrwerk ist dafür verantwortlich, dass zu jedem Zeitpunkt und in jedem Fahrmanöver die größtmögliche Fahrzeugstabilität gewährleistet ist.

Aerodynamik

Die Aerodynamik deckt neben einer ausgereiften In-House-Fertigung unserer Carbon- (CFK) und Glasfaserbauteile (GFK) auch tiefgreifende Simulationen des aerodynamischen Fahrzeugpakets ab. Bauteile können so unmittelbar und flexibel denSimulationen angepasst werden.

Rahmen

Die Abteilung Rahmen konzipiert und fertigt den Stahlgitterrohrrahmen, welcher vorab ebenfalls über verschiedene Simulationen optimiert wird. Die Arbeit der Abteilung bestimmt maßgeblich den Handlungsspielraum aller weiteren Abteilungen, da der Rahmen die Grundstruktur des Fahrzeugs darstellt.

Public Relations

Die Public Relations (PR) repräsentiert das Team intern wie extern. Dies geschieht beispielsweise durch Messeauftritte, politische Diskussionen oder auch universitäre Veranstaltungen. Innerhalb des Teams festigt die PR die Werte aus unserem Leitbild „Teamgeist, Motivation, Praxisnähe“.

Human Resources

Die Human Resources (HR) stellt das Personalwesen in unserem Verein dar. Hierzu gehören sowohl interne Verwaltungsaufgaben als auch externe Tätigkeiten wie beispielsweise die Mitgliederakquise oder Vorstellungsgespräche, häufig in Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen.

Software

Die Software setzt die Programmierung der digitalen Systeme im Fahrzeug um. Diese reichen von Mikrokontrollern, welche im CAN-Netz an verschiedenen Stellen des Fahrzeugs verbaut sind, bis hin zur MicroAutoBox von dSPACE. Letztere dient als zentrale Recheneinheit für die gesamte Fahrzeugsteuerung.

Statics

Die Statics bereiten, während der laufenden Saison und im ständigen Austausch mit unseren anderen Abteilungen, die statischen Disziplinen der Formula Student Events vor. Diese zielen auf die gesamtheitliche Bewertung der Rennwagenentwicklung und -fertigung, besonders unter den Aspekten „Wirtschaftlichkeit“, „Nachhaltigkeit“ und „Innovation“, ab.

Sponsoring

Das Sponsoring ist unsere Brücke zu den vereinsunterstützenden Unternehmen und Institutionen und somit gleichzeitig zu den („jenigen, die dieses Projekt ermöglichen“) Ermöglichern dieses Projekts. Der Abteilungsfokus ist die Schließung neuer Partnerschaften sowie die Umsetzung von Projekten mit unseren bestehenden Unterstützern.

DAS SAGEN UNSERE PARTNER

UNSERE STANDORTE

BÜRO

WERKSTATT

NEWSLETTER

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über aktuelle Themen und Projekte.

Tragen Sie hierzu einfach Ihre E-Mail unten ein!