Making and Hacking am Makeathon 2020 auf Gran Canaria
Ein Marathon ohne Sportschuhe? Ja! Dafür aber mit Laptop, professionellem Equipment und viel Motivation!
Beim Makeathon unseres Basissponsors der ITQ GmbH, einem Dienstleistungsunternehmen mit Spezialisierung auf Software und Systems Engineering, stand alles unter dem Zeichen „Smart Green Island“: Wie können grüne, nachhaltige und innovative Ideen das Leben der Menschen erleichtern und gleichzeitig zur Erreichung der Klimaziele beitragen? Gleich drei unserer Teammitglieder hatten die Möglichkeit an dem alljährlichen Makeathon auf Gran Canaria Anfang März teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit internationalen Studierenden wurden in vier Tagen innovative und nachhaltige Ideen entwickelt, Prototypen erstellt und abschließend den Sponsoren und Teilnehmern die Ergebnisse präsentiert. Organisiert und unterstützt wurde vor Ort durch das ITQ Team, Sponsoren und professionelle Ausrüstung, wie z.B. Werkbänke, Material aller Art und 3D-Druckern. So konnten auch komplexe Bauteile eigenhändig herstellt und direkt weiterverwendet werden.
Unsere Mitglieder nahmen sich in einem internationalen Team von elf Studierenden aus fünf Nationen der Challenge des „Vertical Farming“ der igus GmbH an. In der Gruppe entwickelten sie ein Konzept, welches dem Problem der steigenden Nahrungs- und Bodenknappheit entgegenwirken und frische Lebensmittel in Innenstädten ermöglichen soll. In vier Tagen konzipierte und baute das Team einen Prototyp mit dem Ziel die Prozesse im Bereich „Vertical Farming“ von der Saat bis zur Ernte mit Hilfe eines Roboterarms zu automatisieren. Dazu wurde sich für eine Wand als Anbauform und -Fläche in Kombination mit einem hydroponischen System entschieden. Neben der mechanischen Konzeptionierung war ebenfalls nach Kompetenz in Elektrotechnik, Robotic und Software gefragt.

Durch das Event hatten unsere Mitglieder die Möglichkeit, sowohl Kontakte zu Sponsoren als auch zu internationalen Studierenden zu knüpfen. Zudem konnten außerdem durch den Makeathon viel Neues gelernt und Blicke in bisher unbekannte Themenbereiche gewonnen werden. Dabei konnten die Mitglieder vor allem mit ihren Kenntnissen und Erfahrungen aus der Arbeit im E-Team in den Bereichen Projektmanagement, Kommunikation und Materialverarbeitung einen wichtigen Beitrag zum Umsetzten des Projekts leisten.
Wir möchten uns bei unserem Sponsor ITQ ganz herzlich für die Möglichkeit unserer Teilnahme sowie für die gute Kooperation mit dem E-Team Duisburg-Essen bedanken! Seit 2019 führen wir mit ITQ eine enge Partnerschaft und freuen uns diese zukünftig noch weiter aus zu bauen.
Am Event teilgenommen haben: Jonas Kortmöller (Leitung Sponsoring), Jan Kaiser (Sponsoring), Miriam Schäffer (Alumni, ehem. 1. Vorstand)

Am 19.02.2020 nahm das E-Team als Aussteller auf dem Kongress „Logistik digital 2020 – Zwischen Vision und Praxis“ teil. Der Kongress wurde von der Niederrheinischen IHK in der Duisburger Mercatorhalle ausgerichtet. Dort wurde unter führenden Experten über das Thema Digitalisierung in Bezug auf Mobilität und Logistik referiert und diskutiert. Das E-Team stellte während der Veranstaltung seinen Rennwagen A40-03 beta aus. Mitglieder des Teams traten dabei in den Dialog mit hochrangigen Gästen, darunter befanden sich u. a. Unternehmer Frank Thelen, IHK Präsident Burkhard Landers, Verkehrsminister Hendrik Wüst und eine Reihe von Unternehmensvorständen, Start-Up Gründern und weiteren Gästen. Als Fazit lässt sich definitiv festhalten, dass es für nahezu alle Unternehmen und Organisationen höchste Zeit ist, die Möglichkeiten der Digitalisierung in umfassendem Maße wahrzunehmen. Das E-Team setzt bereits auf modernste Technologien wie z. B. 3D-Printing und wird sich zukünftig vor allem in dem Bereich des autonomen Fahrens vertiefter mit den Möglichkeiten der Digitalisierung auseinandersetzen.

Wie jedes Jahr war das E-Team auch dieses Jahr wieder Teil der Car Connects Messe in Bochum. Ein Event, das vom Team immer gerne wahrgenommen wird. Es bietet grandiose Möglichkeiten um in den Kontakt mit Unternehmen und Persönlichkeiten, welche leidenschaftlich für jegliche Mobilitätsthemen schwärmen, zu treten. Insgesamt 3000 Besucher und 100 verschiedene Unternehmen waren Teil der Messe. Ein riesiger Pool an Fachwissen und innovativen Ideen. Diese Expertise hat zu vielen sehr interessanten Gesprächen am Stand im Plenarsaal geführt. Durch die gute Position auf dem Messegelände hatte das Team viele begeisterte Besucher, wodurch neue potenzielle Mitglieder angeworben werden konnten. Außerdem war es möglich Kontakt zu einigen äußerst interessanten Firmen zu bekommen. Mit dem Motto der Messe: „Be Future Mobility“ hat sich das E-Team durchaus bestätigt gefühlt. Das E-Team hat durch viele Arbeitsstunden an dem elektrischen Rennwagen deutlich mehr Erfahrung im Elektromobilität vorzuweisen als viele andere!
Am 25.01.2020 fand in der Stadthalle in Mülheim an der Ruhr der Dance.Ing Ball der Ingenieursfachschaft der Universität Duisburg-Essen statt. Der Ball wurde von der Fachschaft der Universität sowie dem Förderverein organisiert.
Zusammen mit dem Formula Student Team der Hochschule Ruhr-West konnten wir bei dem Ball unser Rennauto ausstellen. So hatten wir die Möglichkeit beim Sektempfang und während der nachfolgenden Veranstaltung den A40-03 Beta und unseren Verein einem breiten Publikum vorzustellen.
Zuletzt nahm das E-Team am Summit Umweltwirtschaft.NRW 2019 in der Messe Essen am 11.12. teil. Dort vernetzten sich unsere Mitglieder mit einer Reihe von Unternehmen und Wissenschaftler und präsentierten der Öffentlichkeit im Rahmen eines Seminars zu planetaren Grenzen ein Modell aus Lego zur 3D-Mobilität in urbanen Räumen. Das E-Team möchte auch in Zukunft als Vorbild im Bereich Nachhaltigkeit agieren.

Umweltbewusst agierte das E- Team auch bei der Winter School 2019 on Green Business and Sustainability, wo unser Team am 10.12. selber Programmpunkt bei einem Workshop zur Verkehrswende in der Zeche Zollverein war.  Gemeinsam mit dem SolarCar-Team der Hochschule Bochum präsentierten wir vor zahlreichen Teilnehmern anhand unserer Fahrzeuge die Möglichkeiten des Engineerings hinsichtlich nachhaltiger Lösungen.
In den letzten Wochen übernahm das E-Team Verantwortung und nahm an unterschiedlichen Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit teil.
Zunächst beteiligte sich das Team auf dem diesjährigen Bündnis-Tag „Zukunft denken – Mobilität vernetzen“ am 04.12. in Essen auf politischer Ebene. Dabei waren wir als Aussteller mit Rennwagen sowie als Teilnehmer vor Ort und traten so in den Dialog mit Unternehmen, Politikern und mit dem Verkehrsministerium NRW, das Gastgeber des Tages war. Es wurden Möglichkeiten diskutiert,
um Mobilität klima- und nutzerfreundlicher zu machen. Verkehrsminister Hendrik Wüst zeigte besonderes Interesse am Gespräch mit uns und nahm sogar in unserem Rennwagen Platz.
Am 16.11.2019 folgten wir der freundlichen Einladung von Magna International
und der Formula Student Germany zur diesjährigen FSG Academy 2019 nach
Untergruppenbach. Insgesamt 300 rennsportbegeisterte Studierende aus den
unterschiedlichsten Teams und Ländern folgten der Einladung in das moderne
„InnovationsCenter“ von Magna und freuten sich auf einen besonders lehrreichen
und spannenden Tag. Direkt nach dem Einlass und der erfolgreichen Anmeldung,
konnten wir die große und helle Empfangshalle sowie die neusten innovativen
Technologien von Magna bewundern. Nachdem alle ihren Platz eingenommen
und wissbegierig auf die Eröffnungszeremonie und die anschließenden Seminare
gewartet haben, wurde die FSG Academy, unter großem Beifall, pünktlich um
08:30 Uhr eröffnet. Es folgte ein kurzer Ausblick auf die kommenden Formula
Student Events in Deutschland und ein kurzer Einblick in den
Entscheidungsprozess zur künftigen Neuausrichtung ohne Verbrennungsmotoren.
Anschließend standen bereits die ersten Seminare auf dem stramm getakteten
Zeitplan an. Über den gesamten Tag verteilt hatten wir so die Möglichkeit den
Gewinnern der Formula Student und den ehrenamtlichen Offiziellen der Formula
Student Germany zuzuhören und viel neues Wissen für unser Team mit nach
Hause zunehmen. Wir möchten uns daher bei allen Organisatoren, den vielen
Referenten und bei Magna International für diese freundliche Einladung und
unglaublich lehrreiche Veranstaltung bedanken.

Am 22.10.2019 lud das E-Team der Universität Duisburg-Essen zu seiner diesjährigen Informations- und Recruitingveranstaltung ein. Ziel war es, den Studierenden das E-Team zu präsentieren und ihnen die Möglichkeit zu geben, mit dem Team in Kontakt zu kommen – mit Erfolg. Knapp hundert interessierte Studierende besuchten die Veranstaltung im LX-Gebäude.
Nach dem Grußwort des Teamkapitäns Dennis Gansel gab es eine kleine Präsentation, in der die Struktur, die Arbeitsweise und die Ziele des Teams dargestellt wurden. Moderiert wurde die Veranstaltung von Sebastian Tenkamp (Finanzvorstand). Die Vorstellung der verschiedenen Abteilungen übernahmen Celine Thomas (Human Ressources) und Erik Nelles (Leitung Elektrik).
Im Anschluss an die Präsentation bot sich den Besuchern der Veranstaltung die Möglichkeit, mit den Mitgliedern und besonders den Abteilungsleitern des Teams in den direkten Dialog zu treten. Dabei wurden die Anforderungen und Aufgaben der einzelnen Abteilungen des Teams sowie die Qualifikationen, Fähigkeiten und Interessen der Bewerber ausgetauscht. Gleichzeitig lernten sich die Beteiligten gegenseitig kennen.
Zwischen dem  4. und 10. November wird das E-Team ein Assessment-Center veranstalten, zu dem die besten der knapp 70 Bewerber eine Einladung erhalten. Dort wird sich zeigen, wer es ins Team schafft.
Wir wünschen allen Bewerbern viel Erfolg und bedanken uns für das große Interesse! 

Ihr Ansprechpartner:
Ihr Ansprechpartner:Marcel Allmang (Leitung PR)
Phone: +49 172 3904788
Email: m.allmang@eteam-due.de