In dieser Woche konnte das E-Team einen weiteren Erfolg auf dem Weg zur Formula Student Germany am ersten August Wochenende auf dem Hockenheimring verzeichnen.

Die beiden Motoren treiben die Räder an, zunächst lediglich auf dem Prüfstand aber schon bald auf dem Asphalt. Nach Problemen mit dem Batteriesystem und einem Winter voller Umbauten ist die A40- Electra wieder zusammengesetzt und fast startklar. Im letzten Monat hatten wir zudem noch mit einigen Problemen an den Umrichtern zu kämpfen, weshalb die Motoren nicht betrieben werden konnten. Diese wurden von unseren Technikern erfolgreich behoben, sodass der elektrische Antriebsstrang bis auf die Batterien komplett ist. Hier warten wir noch auf die Freigabe der FSE hinsichtlich der verwendeten Materialien.

Aktuell arbeiten unsere Mechaniker noch an den letzten Verbesserungen des Fahrwerks. Hauptaugenmerk wird hier auf die Neukonstruktion der Radträger gelegt. Hier geht ein besonderer Dank an unseren Premiumsponsor KSPG, bei dem wir die Möglichkeit hatten die Gussform für die Radträger zu erstellen.

Unsere Elektriker nutzen diese Zeit um einige Motorentests zu fahren, bei denen es darum geht die Motoren für die erste Testfahrt einzustellen.